2010 Schlierewand

Überschreitung der Schlierewand im Lechtal

Hitze und Fußball-WM sorgten dafür, dass sich nur sieben Bergfreunde am frühen Morgen auf den Weg ins Lechtal machten. Diese erlebten einen herrlichen Tourentag mit einer ansprechenden Bergtour bei durchaus erträglichen Temperaturen.
Schon kurz nach 8 Uhr startete die kleine Gruppe in Kelmen/Lechtal zu ihrer  Wanderung. Noch im Schatten und bei einem angenehmen Lüftchen wurde der steile Anstieg zum Kelmer Joch bewältigt, wo nach knapp 2 Std. die erste Pause eingelegt wurde. Weiter führte der Weg in vielen Serpentinen durch ein Blütenmeer hinauf zum Sandegg (2216 m). Da hier der größte Teil des Aufstiegs bewältigt war, konnte beruhigt nochmals Rast gemacht werden, um die Aussicht zu genießen. Vor allem die Namloser Wetterspitze und die Knittelkarspitze zogen die Blicke auf sich aber auch die mächtige Gestalt des Hochvogel beeindruckte.
Der Übergang zur Schlierewand (2217 m) wurde zu einem Spaziergang auf einem Aussichtsbalkon mit 360°-Panorama. Viel zu bald war das Gipfelkreuz erreicht, wo der Blick auf viele bekannte Berge eine weitere Pause erzwang.
Der folgende Abstieg in steilem Geröll und Schrofen erforderte nochmals höchste Konzentration, bis schließlich der Talgrund mit dem Parkplatz erreicht war.

zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.