2011 Stuiben

Schneeschuhtour zu Stuiben und Sederer Stuiben

Der Parkplatz beim Friedhof in Immenstadt (752 m) war Ausgangspunkt für sieben Teilnehmer der Schneeschuhtour zum Stuiben. Ursprünglich war der Falzer Kopf im Kleinwalsertal geplant, doch wegen der erheblichen Lawinengefahr in diesem Gebiet wurde die Tour zum Stuiben vorgezogen.
Vom Parkplatz aus ging es gleich steil hinauf zur hölzernen Kapelle und von dort immer leicht ansteigend durch das Steigbachtal zum Berghaus Almagmach 1166 m. Von hier aus stiegen wir etwas steiler hinauf zur Mittelberg-Alm 1368 m. Dort wurde unser Tagesziel, der Stuiben und Sedererstuiben sichtbar.
Durch herrlichen Pulverschnee marschierten wir weiter Richtung Alpe Gund. Hier legten wir unsere LVS-Geräte an, und der Tourenführer gab noch einige Tipps für den richtigen Umgang mit den Geräten. Danach begann der Aufstieg in den Sattel zwischen Stuiben und Sederer Stuiben. Hier wurde der Blick frei auf die Tannheimer-, Allgäuer- und Lechtaler Berge sowie das Rätikon und die Schweizer Alpen.
Kurze Zeit später war der Gipfel des Stuiben 1749 m erreicht und die Gruppe ließ sich zu einer gemütlichen Gipfelrast nieder. Danach ging es zurück zum Sattel und schon wenige Minuten später war auch der zweite Gipfel, der Sedererstuiben 1737 m, erreicht. Nun folgte noch der lange Weg zurück zum Ausgangspunkt, und nach 19 km und 1100 m Höhenunterschied waren sich alle einig, eine tolle Tour bei idealem Wetter erlebt zu haben.

zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.