2012-BT-Steinbockweg

Vom Lucmanierpass zum Vorderrhein


Unter Führung von Siggi Wehrle wanderte die Gruppe von 10 Bergsteigern vom Lukmanier-Pass über den Passo di Gana Negro, wo uns Graupelschauer erwartete, zur Cap.Bovarina.
Nach einem schönen Hüttenabend folgte am zweiten Tag der Aufstieg über den Lago Retico in Blockgelände und über Schneefelder zum Sasso Lantone auf 2826 mtr. Am Grat entlang wurde der Abstieg zur Grenzhütte am Pass d.Uffien bewältigt. Beim weiteren Abstieg ins Val Camadra konnten wir einen Adler beobachten.Der Schlussansteig zur Cap.Scaletta wurde in Erwartung eines kühlen Getränkes im Eiltempo überwunden. Am Abend versammelten sich an der Hütte 8 – 10 Steinböcke und ließen sich das Salz auf den Felsen schmecken.
Der letzte Tag begann mit einem schönen Sonnenaufgang am Greinapass. Unser Weiterweg führte am Greinabogen über die Hochebene zur Terrihütte. Der restliche Abstieg nach Runcahez an Sumvitg,er Rhein vorbei war nach 2.5 Std geschafft. Hier trennten sich die Wege der Teilnehmer. Ein Teil fuhr nach Hause und zwei fuhren ins Wallis, wo die Weissmies wartete.

zu den Tourenberichten 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.