2012 ST Sellrain

Skitouren in den Stubaier Alpen


Am Freitag um 13:00 Uhr starteten 8 Teilnehmer und unser Tourenführer Michael Scharpf in Richtung  Zirl / Innsbruck. Über Gries im Sellrain und Praxmar fuhren wir zu unserem Ausgangspunkt, dem Parkplatz in Lüsens. Nach zwei Stunden Aufstieg durch das Längental erreichten wir noch vor der Dunkelheit das Westfalenhaus (2273m). Wir bezogen unsere Lager und wurden danach vom Hüttenwirt Rinaldo mit einem leckeren Menü verwöhnt.
Am nächsten Morgen starteten wir nach einem gemütlichen Frühstück um 8:30 Uhr zum
Längentaler Weißer Kogel. Zuerst fuhren wir ca. 100 Höhenmeter von der Hütte ab und dann ging es im unteren Teil über flache Hänge durch das Längental. Bei schönstem Wetter stiegen wir  weiter aufwärts über den Längentaler Ferner bis zum Skidepot. Zu Fuß erreichten wir den 3217m hohen Gipfel. Nach drei Stunden Aufstieg genossen wir nun die gewaltige Aussicht.
Die Abfahrt war ein Traum: Super Pulverschnee-Hänge und das bei schönstem Wetter. Zurück auf der Hütte machten wir Pause auf der Sonnenterasse. Ein Teil der Gruppe bestieg dann noch den Hausberg, die Münsterhöhe (2508m). Mit einem gemütlichen Hüttenabend ließen wir diesen tollen Tourentag ausklingen.
Am Sonntag machten wir uns auf den Weg zur Schöntalspitze. Das Wetter war leider nicht mehr so schön und es zogen immer mehr Wolken auf. Geplant war die Überschreitung der
Schöntalspitze mit Abfahrt durchs Schöntal nach Lüsens. Doch leider wurde die Sicht immer schlechter und wir entschieden uns nach ca. 600 Höhenmeter Aufstieg unterhalb der Steilrinne zur Zischgenscharte umzukehren. Wir fuhren zur Hütte ab und dann durchs Längental wieder zurück zu unseren Autos.
Nach einer Einkehr im Alpengasthof Lüsens traten wir die Heimfahrt an.
Es war wieder ein tolles Tourenwochenende.

Text: Karin Weber
Bilder: Achim Weber, Sandra Mauch, Michael Scharpf

zu den Tourenberichten 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.