2012 ST Weracher Hoernle

Skitour für Anfänger auf das Wertacher Hörnle


Ursprünglich sollte die “Skitour für Anfänger“ bereits am 16.12. stattfinden, wurde aber aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse verschoben. Am darauffolgenden Sonntag war es dann soweit, und wir sind mit 6 Mann hoch (genauer gesagt 5 Mann und 1 Dame) um 7:00 Uhr Richtung Allgäu gestartet.
Bereits um 8:20 Uhr erreichten wir den gebührenpflichtigen Parkplatz unterhalb vom Wertacher Hörnle.
Für alle Tour-Teilnehmer war es die erste Skitour. Unser Guide Michael Scharpf gab uns einen kurzen Überblick über die notwendige Ausrüstung, und im Anschluss wurde der große LVS-Check durchgeführt. Dann ging es mit vollem Tatendrang los, und wir marschierten mit unseren Brettern unter den Füßen bergauf!
Nachdem wir eine freie Fläche erreicht hatten, lernten wir das Bogengehen und Bogentreten, zwei Techniken die im flachen Gelände eingesetzt werden. Bei strahlend blauem Himmel ging es dann weiter Richtung Gipfel. Die Spur war für uns bereits bestens präpariert, und an den zahlreichen Tourengehern konnte man schon sehen, dass es sich hier um eine beliebte, wunderschöne Tour handelt.
Als wir steileres Gelände erreichten, lehrte uns unser Tourenführer Michael die Spitzkehre mit “Kick“. Nach etwas Üben kamen wir schon ganz gut um die Ecken, der “Kick“ allerdings ist noch bei dem ein oder anderen ausbaufähig.
Nachdem wir aus einem Waldstück kamen, sahen wir auch schon den Gipfel, und nach jedem zurückgelegten Höhenmeter wurde der Schnee besser. Gestartet bei hartem harschen Schnee hatten wir nun den berühmten “Powder“ vor uns.
Am Gipfelkreuz (1695 m) angekommen, machten wir erst mal eine zünftige Vesperpause und genossen die grandiose Aussicht.
Frisch gestärkt ging es nun bei 20 cm Neuschnee talabwärts. Weiter unten verschlechterten sich leider die Pistenbedingungen. An der Buchelalpe machten wir eine längere Rast, und wir bekamen von Michael Scharpf und Rudi Bailer eine ausführliche und professionelle Einweisung über die wichtigen Punkte bei der Verschüttetensuche und das Lesen des Lawinenlageberichtes. Anschließend machten wir noch ein paar praktische Übungen mit dem LVS-Gerät.
Um ca. 15:30 kamen alle gesund und mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht am Ausgangspunkt an. Zum gemütlichen Ausklang ging es dann in Wertach ins Cafe, wo noch etwas gefachsimpelt wurde.
Für uns alle war es eine wunderschöne Einsteigertour in der wir jederzeit von unseren perfekt organisierten Tourenführern Michael Scharpf und Rudi Bailer sicher geführt wurden und viele praktische Tipps mitnehmen konnten.
Ich bin mir sicher, dass für einige von uns dies nicht die erste und letzte Skitour war.
Im Namen aller Tourenteilnehmer nochmals ein herzliches Vergelt’s Gott an Euch Zwei.

Bericht: Guido Rapp
Bilder: Edwin Münst u. Michael Scharpf

zu den Tourenberichten 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.