2012 W Rhein

Wandern auf dem RheinBurgenWeg


In der Woche nach Ostern waren 13 Mitglieder der OG Laupheim auf für sie ungewöhnlichen Wegen unterwegs. Statt in die Alpen führte die Fahrt unter der Leitung von Konne Leitte in diesem Jahr an den Mittelrhein, um dort ein Stück des Rheinburgenwegs zu begehen. Stützpunkt für die Wanderwoche war die Gutsschänke „Sennerhof“ in Oberwesel, wo die Gruppe bestens versorgt wurde und vom Hausherrn bei einer Kellerführung mit Weinverkostung auch über die Arbeit des Winzers informiert wurde.
Die erste Wanderung führte die Laupheimer von Oberwesel nach St. Goar. Hoch über
dem Rhein folgte man dem gut ausgebauten Fernwanderweg, wobei sich immer wieder
beeindruckende Blicke in das Rheintal und auf die Felsen und Burgen der gegenüber liegenden Rheinseite ergaben. Höhepunkt des Tages war die Aussicht auf den berühmten Loreleyfelsen mit den Ausflugsschiffen zu seinen Füßen.
In den folgenden Tagen wurde die gesamte Strecke zwischen Bingen und Boppard in Etappen erwandert, wobei insgesamt etwa 85 km und 2100 Hm bewältigt wurden. Dabei beeindruckten neben der Landschaft vor allem die unzähligen Burgen, die zu beiden Seiten des Rheines aufragen, meist gut erhalten sind und inzwischen häufig als Hotels genutzt werden. Besonders imponierten die mächtigen Anlagen von Burg Schönburg über Oberwesel und Burg Rheinfels hoch über St. Goar.
Natürlich durfte als Abschluss eine Schifffahrt von Bacharach nach Oberwesel vorbei an der Loreley nicht fehlen, bei der die wichtigsten Aussichtspunkte der Wanderung nochmals zu sehen waren, dieses Mal allerdings von der entgegengesetzten Perspektive.

Als gemeinsames Fazit am Ende der Wanderwoche stand für alle fest, dass in Deutschland auch außerhalb der Alpen faszinierende Landschaften zu finden sind, die zum Wandern einladen.

zu den Tourenberichten 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.