2013 BW Mieming

Wanderungen am Mieminger Sonnenplateau


Zu einer 4-tägigen Wanderfahrt auf das Mieminger Plateau waren vom 16.10. bis 19.10 eine Gruppe von Senioren der Sektion unterwegs. Unterkunft fanden die 15 Teilnehmer in der Pension Seelos in Mieming, wo sie freundlich aufgenommen und bestens versorgt wurden.
Für den Anreisetag hatte die Wetterprognose kräftigen Regen vorhergesagt. Umso angenehmer war deshalb die Überraschung, als Mieming die Wanderer mit strahlendem Sonnenschein begrüßte dafür zeigten sich die Berge ab einer Höhe von 1500 m tief verschneit.
Bald nach der Ankunft wurde zur ersten Wanderung gestartet. Zunächst führte der Weg hinab nach Untermieming, von wo es hinauf zum bewaldeten Rücken des Fiechter Köpfl ging. Vom Aussichtspunkt „Plateaublick“ konnte man die gesamte Hochebene um Mieming überblicken, überragt von den weiß leuchtenden Gipfeln der Mieminger Kette, aus der besonders die Hohe Munde heraus ragte.

Am nächsten Tag war Wildermieming Ausgangspunkt der Wanderung. Durch lichten Kiefernwald führte der Ochsenbründlsteig hinauf zur Neuen Alplhütte. Hier wurde bei einem beeindruckenden Panoramablick Mittagspause gemacht. Senkrecht ragten hinter der Hütte die Südwände von Hochwand und Hochplattig gen Himmel, auf der gegenüber liegenden Talseite beeindruckten die Gipfel der Ötztaler und Stubaier Alpen sowie des Sellrain. Weiter ging es auf dem Hintereggensteig zum nächsten Aussichtspunkt, bevor der Abstieg zu den Lärchenwiesen beim Strassberghaus und der Rückweg nach Wildermieming angetreten wurde.

Der Freitag brachte den Höhepunkt dieser Wandertage. Von Obsteig aus folgte man zunächst dem Forstweg zum Zwischensimmering, anschließend ging es auf dem Harnersteig hinauf zur herrlich gelegenen Simmeringalm, wo die Hüttenwirtin die hungrigen Wanderer mit leckerem Kaiserschmarren verwöhnte. Frisch gestärkt wurde der Aufstieg zum Gipfel in Angriff genommen. Bald war die Schneegrenze erreicht und bei der Wegsuche und der anstrengenden Spurarbeit bekamen die Bergsteiger einen Vorgeschmack auf die Touren des kommenden Winters. Nach kurzem Aufenthalt am Gipfelkreuz des Simmering (2096 m) ging es mit Zwischenstopp an der Alm wieder ins Tal.

Am Samstag musste leider schon die Heimfahrt angetreten werden. Zuvor wurde das sonnige Wetter zu einem Halt in Arzkasten bei Obsteig und einer Wanderung zum Lehnberghaus ausgenützt. Auf Forstwegen stieg die Gruppe an der Hütte vorbei bis zur Aussichtsplattform „Lacke“, wo nochmals die Sonne und der Blick ins Tal und auf die umliegenden Berge genossen wurde. Erst dann ging es zur Hütteneinkehr und anschließend wieder hinunter ins Tal und auf die Heimreise.

zu den Tourenberichten 2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.