2013 Sen Briel

Seniorenwanderung im Brieler Tal


Was macht man an einem heißen Sonntag im Juli?  Daheim bleiben, ins Schwimmbad gehen ?                   N E I N – Wandern !

Im Vertrauen darauf daß Manfred eine Tour ausgesucht hat, die den Temperaturen entspricht, treffen wir uns am Donaubad und fahren gemeinsam nach Ehingen. Hinter dem Liebherr Gelände parken wir am Waldrand und starten um 10,45 Uhr  mit insgesamt 9 Personen zur heutigen Wanderung. Auf einem breiten Waldweg geht es gemächlich bergan und dann in einem weiten Bogen auf den Nägelesstein, einer Felsnase über dem Weiten Tal. Dann geht es hinunter und  weiter Richtung Brieltal zur Höhle „Käthra Kuche“.

Hier hat im 18.Jahrhundert eine arme Frau gelebt. Näheres zur Geschichte ist  zu finden unter   http://www.albtips.de/tag/kathere-kuche/ oder auch
http://www.feuerwehr-altsteusslingen-briel.de/Altsteusslingen-Dateien/Infos/Kaethra-Kuche.htm

Kurz vor Erreichen der Höhle machen wir Mittagspause auf einem Holzstapel im Schatten. In der Sonne ist es heute kaum auszuhalten.
Von der Höhle aus geht es dann wieder ein Stück bergan auf einem breiten Fahrweg. Eine kurze Strecke müssen wir in der Sonne laufen und sind froh, als wir wieder in den Wald einbiegen können. Gegen 15 Uhr erreichen wir wieder die Autos. Die Strecke war heute 11,5 km lang mit einer Steigung von 254 Meter. Das klingt nicht viel, ist aber bei diesen Temperaturen doch beachtlich.
Wir fahren dann gemeinsam nach Ersingen in den Gasthof Hirsch mit seinem gemütlichen Biergarten.  Hier  lassen wir dem Tag bei einer zünftigen Brotzeit ausklingen.

Text : Beate Wieland
Fotos : Manfred Strauß , Beate Wieland

zu den Tourenberichten 2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.