2013 Sen Ravensburg

Mittwoch 13.03.2013
Besuch Museum Humpis (Ravensburg)

humpis11

Bild 11 von 12


„Steig´ aus in Ravensburg!“ möchte man sagen. Seit die B 30 an der schönen mittelalterlichen Stadt vorbeiführt, kommt man kaum mehr auf die Idee, die Stadt anzusehen. Der Anregung von Heinz Schäfer sind wir daher gern gefolgt und füllten drei Baden-Württemberg-Tickets für den Zug nach Ravensburg.

Eine kompetente Stadtführerin zeigte uns in einundeinhalb Stunden die wichtigsten Ziele der Stadt und informierte uns kurzweilig über ihre die Geschichte im warmen gotischen Ratssaal. Auch an der neuen Kunsthalle führte der Weg vorbei. Der Neubau ist ein architektonisches Highlight und fügt sich hervorragend in das Altstadtquartier ein, nicht zuletzt dank seiner Fassade aus alten Ziegeln.
Nach dem Mittagessen in den Humpisstuben besuchten wir das daneben stehende Museum Humpis. Die Familie Humpis erwarb ihr großes Vermögen im Fernhandel u.a. wie auch die Ulmer mit Barchent. Das Museum zeigt auch in einer Sonderausstellung das Los der sog. Schwabenkinder, die wie Sklaven von den oberschwäbischen Bauern für eine Saison angeheuert wurden.
Ein kurzer Spaziergang führte uns wieder zurück zum Bahnhof, und in kürzester Zeit brachte uns die Deutsche Bahn wieder nach Ulm.

zu den Tourenberichten 2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.