2013 Sen Roemerstein

Rund um den Römerstein


Bei wolkenlosem Himmel und Temperaturen um 0° C machten sich neun Senioren/innen auf den Weg nach Donnstetten. Hier starteten sie zu ihrer Tageswanderung rund um den Römerstein, die meisten dick verpackt mit Mütze, Handschuhen und warmer Jacke.
Der erste Aufstieg vertrieb rasch das Kältegefühl und brachte die Wanderer schnell hinauf zum Aussichtsturm auf dem Römerstein, der aber leider verschlossen war. So musste man sich mit dem Blick durch die Bäume auf die bewaldeten Hügel der Lenninger Alb begnügen. Der folgende Weg führte eine Weile über offenes Gelände, wo die wärmenden Sonnenstrahlen dankbar begrüßt wurden. Nach kurzem Abstecher zur Ruine Sperberseck führte der Weg auf steilen, schmierigen Pfaden hinab ins Donntal und weiter nach Gutenberg. Hier begann der Aufstieg zur Gußmannshöhle und zur Gutenberger Höhle, wo bei Sonnenschein und herrlichem Blick über das Donntal Pause gemacht wurde.
Nach Erreichen der Hochfläche begann der Rückweg. Er führte durch Schopfloch, vorbei am Harpprechtshaus  und schließlich hinauf zur Anhöhe über Donnstetten. Von hier war es nicht mehr weit in den Ort und zum Ausgangspunkt der Wanderung.

zu den Tourenberichten 2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.