2013 ST Lechtal

Skitouren im Lechtal

lech01

Bild 1 von 12


Früh morgens brachen die Wilden 9, das sind Birgit, Maria, Sandra, Harry, Thomas Hubertus, Joachim, Michael 1 und Michael 2, in das Lechtal auf. Schon vor Tourenbeginn verwarfen wir aufgrund der Bedingungen unseren eigentlichen Plan, die Grießtalerspitze (2622m) und die Alples-Pleispitze (2632m) zu erklimmen.
Als Alternative nahmen wir am Samstag den Horlemannskopf (2244m) in Angriff. Bereits beim Aufstieg bekamen wir es mit etwas feuchtem Schnee zu tun, welcher die einzige andere Tourengruppe am Berg wegen stollender Felle zum Umkehren brachte. In einem Waldstück war noch eine steilere Passage zu meistern. Aufgrund des sauguten Wetters legten wir am Gipfel eine großzügige Rast ein.
Die Abfahrt erwies sich besser als gedacht und somit war auch die Waldpassage gut zu befahren. Da wir noch Zeit hatten, beschlossen wir in Talnähe ein Sonnenbad zu nehmen.
Danach machten wir uns mit dem Auto auf dem Weg zum Edelweißhaus. Dort wurden wir vom schwäbischen Hüttenwirtgespann herzlich begrüßt. Das Essen war eine Pracht und führte zu überfüllten Bäuchen.

Am nächsten Morgen wachten wir dank eines Weckers mit Eigenleben eine Stunde zu früh auf. Daraufhin kam es zu Spekulationen, ob schon dieses Wochenende die Uhr umgestellt wird. Einheitlich fiel der Entschluss, nochmals eine Stunde weiterzuschlafen.
Am Sonntag stand dann die Feuerspitze (2852m) auf dem Programm. Da wir direkt von der Hütte ins Kaisertal gingen, mussten wir die Ski wegen Schneemangel zu Beginn ab und zu abschnallen. Um die letzten Meter der Schlüsselstelle, eine steile Scharte auf 2600 m Höhe, zu überwinden, spannten wir unsere Ski auf den Rucksack. Eine Alternativroute für die Abfahrt wurde wegen der zunehmend schlechter werdenden Sicht verworfen. Bei der Abfahrt konnten wir unsere Skifahrtechnik bei einem Bruchharsch wie aus dem Bilderbuch verbessern.
Heute waren wir die Einzigen an diesem Berg, eigentlich nicht nachvollziehbar, da es sich um einen der großen Lechtaler Skiberge handelt. 

Insgesamt können wir auf zwei sagenhaft gute Tourentage in geselliger Runde zurückblicken. Dafür wollen uns bei unserem kompetenten Tourenführer Michael (1) Scharpf bedanken! 

Bericht: Michael Müller
Bilder: Sandra Mauch, Thomas Löffler

zu den Tourenberichten 2013

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.