2014 KT Donautal

Klettern im Donautal  10.05.-11.05. 2014


Nachdem „Klettern Uracher Alb“ am 27. 04. 2014 ins Wasser gefallen war und wir das Ganze in die Kletterhalle Ottobeuren verlegen mussten, hatten wir fürs Donautal mehr Glück.

Samstag 7 Uhr fuhren wir zu fünft mit der Hoffnung auf gutes Wetter ins Donautal. Nasse Straßen und Wege bewiesen, dass es in der Früh nochmals ordentlich geschüttet hatte. Um 9 Uhr erreichten wir das geplante Ziel: die Alte Hausener Wand und den Eigerturm. Die Sonne hatte sich schließlich für uns entschieden, doch der Fels war an den Einstiegen noch leicht feucht. Wir teilten uns in eine 2er und 3er Seilschaft, und endlich ging es los. Es war ein Traum. Bis ca. 13 Uhr waren wir ganz alleine und konnten die Touren wie den Freiburger Weg (V), Egon (V+), Alte Hausener Wand (V+), Überlinger Weg (VI) und noch ein paar mehr so richtig genießen.
Den Tag beendeten wir schließlich trocken doch ein wenig windig. Im Gasthof Murmeltier, wo wir auch übernachteten, genossen wir auf der Terrasse noch ein gemütliches Bier.

Nach einem ausgiebigen Frühstücksbüffet sah der Sonntag noch etwas trüb und kühl aus. Wir beschlossen daher, zum nahe gelegenen Stuhlfels zu fahren. Hier gab es für alle was zum Vorsteigen, und wir mischten die Seilschaften mehrmals durch. So kam jeder auf seine Kosten. Die Sonne hatte sich auch heute wieder für uns entschieden, und mit dem starken Westwind kamen wir klar.
Wir kletterten die altbekannten Touren wie den Irisweg (IV), Südostpfeiler (V), Der letzte Mohikaner (VI), Ostpfeiler (VI-) und noch die Linke Route (V+). Durch den unbeständigen Wetterbericht waren wir auch am Stuhlfels fast alleine, und rundeten das gelungene Wochenende in einem gemütlichen Biergarten ab.

Bericht und Bilder: Harald Schick

zu den Tourenberichten 2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.