2014 Sen Balderschwang

Langlauf und Schneeschuh in Balderschwang

cimg8640

Bild 8 von 12

Blick zum Hochvogel


Zur ersten Ausfahrt der Laupheimer Senioren im Jahr 2014 hatten sich am Tag nach Dreikönig 10 Personen eingefunden. Um sowohl den Langläufern als auch den Schneeschuhgehern ihr Hobby zu ermöglichen, hatten Erich und Konne das „Schneeloch“ Balderschwang als Ziel ausgewählt. Nach zügiger Fahrt wurden die Fahrzeuge auf dem Parkplatz der Riedberghornbahn abgestellt und die Ausrüstung klar gemacht.
Die Langläufer nutzten die hervorragend präparierten Loipen, um in der Zeit bis zur Mittagspause mehrmals die Riedbergpassloipe und die Scheuenloipe zu befahren. Danach wurde noch eine Runde auf der Wäldleloipe gedreht, bevor es zur verdienten Einkehr ins gemütliche Pass-Stüble ging.
Die Schneeschuhgeher begannen an der Talstation des Schwarzenberglifts den Aufstieg zum Hochschelpen. Zunächst führte ein (meist) schneebedeckter Fahrweg nach oben, später ging es auf steinigem Pfad weiter bis zur Schwarzenbergalpe. Hier konnten die Bergsteiger zum ersten Mal die Sonne und eine grandiose Sicht auf den Allgäuer Hauptkamm mit dem Hochvogel genießen. Durch unverspurte, steile Hänge stieg die Gruppe hinauf zum sonnigen Bergrücken und erreichte nach 2 1/2 Stunden den Gipfel des Hochschelpen (1552 m). Ein beeindruckendes 360°-Panorama belohnte bei der Mittagspause für die Mühen des Aufstiegs.
Der Abstieg führte in tiefem Schnee steil hinunter ins Tal des Scheuenbachs, wo man einem Forstweg und später der Loipe zurück zum Parkplatz folgte. Nach Kaffee und Apfelstrudel wurde zusammen mit den Langläufern rundum zufrieden die Heimfahrt angetreten.

zu den Tourenberichten 2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.