2014 Sen Freschen

Seniorentour zum Hohen Freschen


Am frühen Morgen machten sich zwölf Senioren/innen auf die Fahrt ins Laternser Tal. Nach 2 ½ Std. war in Bad Laterns der Ausgangspunkt für die Wanderung erreicht und bei strahlendem Sonnenschein machte sich die Gruppe auf den Weg. Nach dem ersten steilen Anstieg wurde der Kessel mit der idyllisch gelegenen Saluveralpe durchschritten  und über Felsplatten schnell Höhe gemacht. Auf bestens ausgebautem Weg erreichte man bei Sonne aber kaltem Wind nach 2 Std das Freschenhaus, wo es leider wegen Saisonende keine Einkehrmöglichkeit gab. Deshalb wurde unweit davon eine windgeschützte Mulde gesucht, um sich vor dem „Gipfelsturm“ stärken zu können.
Der letzte Anstieg zum höchsten Punkt war bald bewältigt, und vom Gipfelkreuz konnten die Laupheimer jetzt eine umfassende Rundsicht genießen. Über dem Rheintal ragten Altmann und Säntis auf, im Osten zeigten sich die Gipfel des Bregenzerwalds, daneben die Allgäuer Berge mit dem Hochvogel als Bickfang. All das bot genügend Gelegenheit zum üblichen „Gipfelraten“, wobei längst nicht alle Spitzen eindeutig benannt werden konnten.
Nach einer knappen Stunde wurde es wieder Zeit für den Aufbruch und so machte man sich an den Abstieg zurück zum Parkplatz, der auf dem gleichen Weg wie der Aufstieg bewältigt wurde.

zu den Tourenberichten 2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.