2014 ST Birkach

Skitourenwochenende auf der Alpe Birkach


Am Samstag früh machten sich 6 Skitourengeher auf den Weg ins „grüne“ Allgäu zum traditionellen Skitourenwochenende auf der Alpe Birkach. Wir fuhren zunächst ins Kleine Walsertal zum Parkplatz bei der Auenhütte (Ifenlifte). Die Skigipfel um das Schwarzwassertal gehören aktuell zu den wenigen Bereichen des Allgäus in denen noch Skitouren möglich sind.
Unsere Tour führte uns bis kurz vor die Melköde. Hier verließen wir die übliche Route und stiegen weiter über die Galtochsenhofalpe in die Litzescharte auf, anschließend überschritten wir in stetigem Auf und Ab den Kamm der Ochsenhofer Köpfe bis zur Ochsenhofer Scharte. Hier schwenkten wir wieder in die Normalroute auf das Grünhorn 2039m ein. Da der Schnee stark durchfeuchtet war, gestaltete sich die anschließende Abfahrt sehr kraftraubend. Von der Ochsenhofer Scharte ging es zur Schwarzwasserhütte und weiter talauswärts zum Parkplatz bei der Auenhütte.
Am Spätnachmittag trafen wir uns mit 7 weiteren Teilnehmern in Gunzesried. Nach erfolgter Schlüsselübergabe an Siggi stiegen die Schneeschuhgeher zur Birkach auf. Infolge der kräftezehrenden Tour im Kleinwalsertal entschlossen sich die Skitourengeher zu einer Einkehr in den Hirsch in Gunzesried um die stark dezimierten Flüssigkeitsspeicher wieder entsprechend aufzufüllen. Da es in der Zwischenzeit anfing zu Nieseln wurde die Einkehr entsprechend ausgedehnt. Mit Stirnlampe wurde dann doch noch der Aufstieg zur Birkach bewältigt.
Die Birkach empfing uns mit wohliger Wärme. Siggi, besten Dank fürs Einheizen – so warm haben wir die Birkach noch nie erlebt. Das anschließende Abendessen, Spaghetti mit aufgepeppter Tomatensauce, schmeckte allen hervorragend. Großes Lob an die beteiligten Frauen, Die anwesenden Männer wurden anschließend zum Abwasch verdonnert. Nach getaner Arbeit wurde zum gemütlichen Teil übergegangen. Die verschiedenen Weine der Teilnehmer wurden ausgiebig probiert und auch entsprechend bewertet. Zu später Stunde wurden dann auch noch die „Sparkassen – Liederbücher“ strapaziert.

Am Sonntag ging es traditionell aufs Blaicherhorn. Die Schneeschuhgeher stiegen danach direkt zur Rappengschwendalpe ab, die Skitourengeher bestiegen noch den Tennenmooskopf und fuhren dann ebenfalls zur Alpe. Die gemischte Suppe schmeckte auch dieses Jahr wieder vorzüglich. Nach dieser Stärkung wurde die letzte Abfahrt bzw. Abstieg nach Gunzesried in Angriff genommen. Nach obligatorischem Käseeinkauf machte man sich dann an die Heimfahrt.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass auch trotz der mangelhaften Schneelage die diesjährige Ausfahrt zur Birkach wieder ein tolles Erlebnis war. 

Bericht: Michael Scharpf
Bilder: Sandra Mauch, Ruth Rafensteiner, Michael Scharpf

zu den Tourenberichten 2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.