2014 W Thaler Hoehe

Wanderung zu Thaler Höhe und Salmaser Höhe

cimg8669

Bild 12 von 12

Allgäuer Berge in der Abendsonne


Eigentlich war eine Schneeschuhwanderung ausgeschrieben, aber da auch das Allgäu vom Schneemangel dieses „Winters“ nicht verschont ist, wurde daraus kurzerhand eine Wanderung mit teilweise frühlingshaften Eindrücken. Angesichts der grünen Hänge über Missen wurde beim Abmarsch der 17 Teilnehmer (drei Männer waren auch dabei) am Schlettermoos beschlossen, die Schneeschuhe im Kofferraum zu lassen, was sich als richtige Entscheidung erwies. Nach dem ersten kurzen Schneehang bewegte man sich den Rest des Tages auf grünen, teilweise sumpfigen Wiesen.
Vorbei an Siedelalpe und Pfarralpe erfolgte der Aufstieg zum ersten Ziel des Tages, dem Alpseeblick. Nachdem man den Ausblick auf den Alpsee und die Allgäuer Bergwelt genossen hatte, ging es weiter zur Thaler Höhe. Hier wurde es Zeit für die Mittagspause in strahlendem Sonnenschein bei Temperaturen wie im März. Um den herrlichen Tag möglichst lange auszukosten, beschloss man, die Tour zu verlängern und zur Salmaser Höhe weiter zu wandern. Auf teilweise sumpfigen Wegen war nach 40 min das Gipfelkreuz hoch über Thalkirchdorf erreicht. Während am Hang schon wieder die Gänseblümchen blühten, zeigten sich in der Ferne Säntis und Altmann im winterlichen Gewand.
Um beim Rückweg den schlimmsten Schlammstrecken auszuweichen, stieg die Gruppe hinunter zur Drehersalpe und folgte dann einem Alpsträßchen zurück ins Skigebiet von Wiederhofen und weiter zur Jugetalpe. Leider war die Wirtin hier komplett ausverkauft, so dass der Marsch ohne Einkehr bis zum Parkplatz Schlettermoos fortgesetzt wurde. 

zu den Tourenberichten 2014 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.