2015 SST Adelegg

Schneeschuhtour über die Adelegg


Auf Grund der Lawinenlage und des schlechten Wetters änderten wir kurzfristig unser Ziel. An Stelle des Buralpkopfes war der Schwarze Grat (1112 m) in der Adelegg unser neues Ziel.
Pünktlich um 7.30 Uhr fuhren wir zu sechst mit dem VW-Bus von Brigitte los. Im Kreuzthal herrschte tiefster Winter. Vom Wanderparkplatz beim Gasthaus „Zum Batschen“ starteten wir unsere Tour zum Schwarzen Grat, dessen Gipfel wir nach 90 Min. Aufstieg durch den tiefwinterlichen Wald erreichten. Die Besteigung des Aussichtsturmes hätten wir uns ersparen können, denn wir hatten so gut wie keine Aussicht.
Im Schutze des Turmes machten wir Trink- und Vesperpause, anschließend stiegen wir ab zur Wenger-Egg-Alpe in der Hoffnung auf eine kleine Pause im Warmen. Leider wurde nichts daraus. Warm wurde es uns dann auf den 5 km Weiterweg zum Eschacher Weiher, weil keine Schneeschuhspur vorhanden war. Abwechslungsweise spurten wir durch den bis 8o cm hohen Neuschnee. Weihnachtspostkartenmotive gab es am Wege zuhauf. Nach 2 Stunden erreichten wir ziemlich matt „Schneiders Vesperstüble“ in Freitags,  wo wir eine wohlverdiente Einkehr machten. Zum Parkplatz  „Eschacher Weiher“ war es von hier noch eine halbe Stunde auf gut gespurten Wegen. Insgesamt waren wir bei tiefstwinterlichen Verhältnissen 5 Std. unterwegs. Trotzdem hat es allen Spass gemacht.

Bericht: Siggi Wehrle

zu den Tourenberichten 2015

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.