2016 Sen Hohe Kugel

Von Ebnit auf die Hohe Kugel


Der herrliche Spätsommertag hatte 18 Senioren/innen nochmals zu einer Bergtour animiert, und so machte man sich mit Kleinbus und zwei PKWs auf den Weg in den Bregenzerwald. In abenteuerlicher Fahrt ging es hinauf nach Ebnit, wo die Rundtour begann.
Zunächst wanderte die Gruppe hinüber zur Heumoseralpe. Hier startete bei hochsommerlichen Temperaturen der steile Aufstieg durch den Wald (Schatten!!!) zur Schneewaldalpe mit herrlichen Ausblicken auf Ebnit, den Hohen Freschen und zum Mörzelkamm. Nach kurzer Rast wurde der Weg dann in Richtung Treietpass fortgesetzt. Dabei führte der schmale Pfad mal entlang schroffer Felswände, mal durch steile Wasser- und Schuttrinnen in Auf und Ab durch die Osthänge der Hohen Kugel.
Am Treietpass öffnete sich dann der Blcik auf das Rheintal und die Schweizer Berge um Säntis, Altmann und die Churfirsten. So war die Staffelalpe der ideale Platz für die Mittagspause, wobei die Plätze im Schatten sehr begehrt waren.
Frisch gestärkt wurde anschließend das letzte Stück zum Gipfel bewältigt. Hier bot sich ein einmaliges 360°-Panorama mit dem Bodensee als besonderem Blickfang. Nach ausgiebigem Schauen erforderte der Abstieg über Wurzelpfade und steile Felsplatten nochmals Konzentration und Ausdauer. Zur Belohnung gab es dann in der Emser Hütte Kaffee, Kuchen, Apfelstrudel und vor allem kühle Getränke in allen Variationen, bevor man zufrieden mit diesem schönen Tag die Heimfahrt antrat.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2016

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.