2016 Sen Ofterschwang

Wittelsbacher Rundweg

Zur letzten Wanderung des Jahres machten sich 14 Senioren aus Laupheim auf den Weg ins Allgäu. Sie durften bei strahlendem Sonnenschein einen Tag wie aus dem Bilderbuch erleben und eine gemütliche Wanderung mit fantastischem Panorama genießen.
Startpunkt der Rundwanderung war die Kirche von Ofterschwang. Von hier führte der Weg zunächst steil bergab in den Tobel, wo es im Schatten noch ziemlich „frisch“ und stellenweise eisig war. Bald war Westerhofen erreicht und es begann der Aufstieg am Waldrand hinauf zur Wittelsbacher Höhe. Nach dem letzten Aufschwung standen die Wanderer unter der mächtigen Linde auf dem markanten Hügel über Schweineberg und konnten ein prächtiges Panorama genießen. Es reichte vom Grünten über die Tannheimer Berge zum Allgäuer Hauptkamm und weiter bis zu den Gipfeln der Hörnerkette. In der Sonne wurde deshalb hier eine ausgedehnte Mittagspause eingelegt.
Nachdem Vesper und Schoko-Nikoläuse (immerhin war heute Nikolaustag) verzehrt waren, machte man sich wieder auf den Weg. Er führte hinunter nach Schweineberg und dann vorbei am Hotel Sonnenalp ins Tiefenberger Moos. Auf einem Rundweg konnte man dort die Überreste des ehemaligen Moorgebietes durchwandern und sich über Entwicklung und Bewohner des Moors informieren.
Vorbei am Golfplatz galt es anschließend, den kurzen Aufstieg nach Wielenberg zu bewältigen. Hier konnte man nochmals den Blick auf die Allgäuer Alpen genießen, dann ging es hinunter zum Ettersbach und zurück nach Ofterschwang. Den üblichen Abschluss bei Kaffee und Kuchen gab es dann im Restaurant „Waldhaus“ des Golfplatzes.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2016

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.