2016 Sen Westerheim

Herbstwanderung bei Westerheim


Es ist ein nebliger und kühler Morgen am heutigen Sonntag, trotzdem treffen sich 17 gut gelaunte Wanderfreunde um 11 Uhr in Dornstadt. Mit 5 Autos geht es dann nach Westerheim zum Wanderparkplatz. Schon auf der Fahrt sieht man ab und an ein paar blaue Flecken im grauen Himmel.
Kurz vor 12 Uhr starten wir Richtung Schertelshöhle und das Wetter wird immer besser, lediglich der recht frische Wind ist etwas unangenehm. Die Schertelshöhle ist dieses Jahr bereits geschlossen, aber gegenüber liegt das Steinerne Haus. Diese Höhle soll im 18. Jahrhundert den Nonnen vom Franziskanerkloster Wiesensteig als Notunterkunft gedient haben.
Ein paar von uns steigen den rutschigen Weg hinauf, um die Höhle zu besichtigen, der Rest benutzt die Treppe zur Schertelshöhle als Rastplatz für die Mittagspause.

Um 13 Uhr machen wir uns wieder auf, es geht nun gemäßigt bergauf bis an den Ortsrand von Donnstetten. Ab hier verläuft dann der Weg durch ein breites Tal zurück in Richtung Westerheim – leider hat sich der Himmel inzwischen wieder total zugezogen. Am Ortsrand von Westerheim wenden wir uns nach links und laufen hinauf zum Campingplatz, danach geht es auf der anderen Seite wieder bergab. Nach einem letzten leichten Anstieg erreichen wir wieder den Wanderparkplatz.

Nun geht es zusammen nach Temmenhausen in das Gasthaus am Berg zu einem guten Abendessen und netten Gesprächen untereinander.

Bericht: Beate Wieland
Bilder: Peter Kolb

zu den Tourenberichten 2016

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.