2016 W Waldburg

Herbstwanderung bei Waldburg


Pünktlich um 12.00Uhr konnten wir am vergangenen Sonntag zur Herbstwanderung bei Waldburg im württembergischen Allgäu starten.

10 Frauen, 5 Männer und 1 Hund zogen um 13 Uhr los zur 3-stündigen Rundwanderung. Zuerst wurde noch ein Aussichtshügel direkt neben dem Parkplatz bei der Schule erstiegen. Trotz bedecktem Himmel zeigte sich von dort oben die verschneite Alpenkette von den Tannheimern bis zum Säntis.
Über Forstenhausen vorbei an Kesenweiler führte der Weg durchs Naturschutzgebiet Scheibensee zum bewaldeten Moränenrücken des Langrains. Direkt an der Hangkante gings leicht bergauf und bergab zur Rochuskapelle. Zwischendurch boten sich immer wieder schöne Ausblicke auf die Alpenkette und das hügelige Vorland mit seinen zahlreichen Einzelhöfen.
Von der sogenannten „Oißenkapelle“ führte der Weg über die Weiler Schafmaier und Ried zurück nach Waldburg. Da wir erst zwei Stunden unterwegs waren, blieb noch genug Zeit für eine Besteigung der eigentlichen Waldburg mit einem Blick in den Innenhof der Burg. Nach Umrundung des Burghügels waren wir dann bald wieder beim Ausgangspunkt der Wanderung angelangt.
Zur gemütlichen Schlusseinkehr  traf sich die Gruppe kurze Zeit später im  bestens geführten Gasthaus „Kongo“ in Wieser. Alle waren zufrieden mit Wetter, Wanderung und Wirtschaft.

Bericht: Siggi Wehrle
Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2016

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.