2017 Sen Gestratz

Frühlingswanderung von Gestratz zur Felderhalde

Zur ihrer Frühlingswanderung machten sich 18 Senioren/innen auf den Weg ins Allgäu. Bei bewölktem Himmel genossen sie bei der Rundtour von Gestratz aus die hügelige Voralpenlandschaft mit den typischen Allgäuer Einzelhöfen und konnten dabei im Wald und in den Wiesen die ersten Frühlingsblüten bewundern.
Von der Festhalle in Gestratz folgte die Gruppe einem schmalen Sträßchen parallel zum Tal der Oberen Argen hinauf zu den Höfen von Horben und Eggen mit Blick auf Iberg und Kugel. Dann ging es in Richtung Norden zum Waldbad Isny und hinauf zur Felderhalde mit herrlicher Sicht auf die ehemalige Freie Reichsstadt Isny. Am Denkmal  des  in den napoleonischen Kriegen an der Felderhalde gefallenen Hauptmanns Karl von Lobauer boten sich die aufgestellten Bänke zur aussichtsreichen Mittagspause an.
Als der kalte Wind zu ungemütlich wurde, setzte man die Wanderung über Hochberg und Rauen fort und erreichte in Schweineburg mit 841 m den höchsten Punkt des Tages. Eine Panoramatafel erleichterte die Bestimmung der wenigen sichtbaren Gipfel der Allgäuer Alpen.
Durch den tief eingeschnittenen Tobel des Kaplanoibaches ging es jetzt wieder ins Tal, wo man immer dem Bach folgend durch Kössentöbele wieder Gestratz erreichte. Die übliche Einkehr fand dann bei der Heimfahrt in der Sennstube in Gospoldshofen statt.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.