2017 Sen Hauchenberg

Schneeschuhtour über den Hauchenberg


Am Faschingsdienstag sollte der zweite Anlauf für die Schneeschuhtour über den Hauchenberg stattfinden. Allerdings waren die Wetterprognosen nur unwesentlich besser als eine Woche zuvor, als die Tour abgesagt wurde. Trotzdem starteten wir (5 wetterfeste Damen + 1 Tourenführer) zur ausgeschriebenen Zeit bei Regen in Laupheim. Unterwegs ging dieser in Schnee über und so hatten wir bei der Ankunft in Wilhams bei kräftigem Schneegestöber immerhin 15 cm Neuschnee und konnten schon kurz nach dem Parkplatz die Schneeschuhe anlegen.
Zunächst wanderten wir ohne Steigung am Fuß des Hauchenberg entlang, erst im Wald gewannen  wir auf einem Forstweg in langen Serpentinen allmählich an Höhe. Der Schneefall ließ nach und es öffnete sich der Blick ins Tal von Weitnau und zum Sonneck. Kurz vor Erreichen des Gipfels hatte sich die Sonne durch die Wolken gearbeitet, so dass wir vom Aussichtsturm „Alpkönigblick“ die Sicht auf den Säntis und die Kette der Allgäuer Alpen genießen konnten. Allerdings nahmen wir wegen des kräftigen Windes das Vesper lieber im Inneren des Turmes ein.
Nach der Pause begann der lange Weg über den Rücken des Hauchenberg. Immer am Waldrand entlang mit Bergblick nach Süden zogen wir unsere Spur durch den inzwischen nassen Schnee. Je näher das Tal kam, desto dünner wurde die Schneedecke, dafür nahm die Höhe der Stollen unter den Schneeschuhen zu. So waren wir schließlich froh, als wir nach 5 Std. Gehzeit rechtzeitig vor dem einsetzenden Regen wieder den Parkplatz erreichten.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.