2017 Sen Hörmoos

Schneeschuhtour von Steibis zur Alpe Hörmoos


Einen schönen Wintertag mit einer abwechslungsreichen Schneeschuhtour konnten 10 Senioren/innen aus Laupheim im Allgäu erleben. Dabei sorgten etwas Neuschnee und Sonnenschein für optimale Bedingungen in der Winterlandschaft an der Nagelfluhkette.

Noch im Schatten startete die Gruppe an der Talstation der Imbergbahn in Steibis. Abseits der Skipisten führte der Weg in angenehmer Steigung hinauf zum Imberghaus, von wo man bei blauem Himmel den Ausblick auf Oberstaufen und die apere Südflanke des Prodel genießen konnte. Auf gewalztem Winterweg entkam man dem Trubel des Skigebietes und wanderte hinab zur Hohenbühlalpe. Hier begann am Lanzenbach der Aufstieg zur Hörmoosalpe, die allerdings heute ihren Ruhetag hatte, so dass man auf der Terrasse gemütlich das mitgebrachte Vesper verzehren konnte. Dabei ging der Blick immer wieder hinauf zu den Gipfeln der Nagelfluhkette vom Hochhädrich bis zum Rindalphorn, deren Nordhänge im Neuschnee glänzten.
Nach einem weiteren Aufstieg wurde der Winterweg verlassen und durch unberührten Schnee durch den Winterwald zur Schneelochalpe abgestiegen. Danach begann die Querung der Ausläufer von Eineguntkopf und Seelekopf mit der Durchquerung einiger Rinnen und Tobel zur Oberstiegalm. Von dort führte die Spur steil hinab zur Unteren Stiegalm und endete schließlich an der Talstation der Hochgratbahn, wo schon am Morgen ein PKW abgestellt worden war.
Bei der Heimfahrt wurde in Stiefenhofen die obligatorische Pause eingelegt, um sich Kaffee und Kuchen schmecken zu lassen.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.