2017 Sen Märzenbecher

Märzenbecherwanderung Senioren Ulm

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte… – genau so kündigt sich der heutige Tag an.

Um 10 Uhr treffen sich 17 fröhliche Wanderer in Ulm am Donaubad, um dann gemeinsam ins große Lautertal zu fahren.

Der Parkplatz bei der Laufenmühle ist schon recht gut gefüllt, was bei diesem herrlichen Sonnenschein auch kein Wunder ist.
Kurz vor 11 Uhr starten wir zu unserer heutigen Wanderung durch das Wolfstal, und schon nach der ersten Biegung sehen wir die ersten Märzenbecher. Ein Teil ist schon verblüht, aber je weiter wir in das Tal vordringen, um so schöner sind sie noch.  Auch der hohle Lerchensporn blüht massenhaft in blau-violett, vereinzelt sehen wir auch weiße Exemplare.Ganz versteckt zwischen altem Laub entdecken wir ein paar Exemplare des äußerst seltenen Zinnoberroten Kelchbecherlings, ein ganz unscheinbarer Pilz, der vom Aussterben bedroht ist.
Nach einer knappen Stunde haben wir das Wolfstal durchwandert und machen eine kurze Trinkpause. Dann geht es auf einer kleinen Straße hinüber nach Erbstetten. Kurz vor dem Ort kommen wir an einem Gehege mit einem Damwildrudel vorbei, allerdings sind die Tiere alle schneeweiß und nicht braun mit Tupfen wie üblich.
Am Ortsende von Erbstetten geht es jetzt hinunter ins  Mariental. Ein langer Baumstamm am Wegesrand bietet sich wunderbar als Rastplatz für die Mittagspause an. Die ganze Truppe sitzt nebeneinander wie die Hühner auf der Stange, zur Belustigung anderer Wanderer.
Kurz vor 14 Uhr machen wir uns dann wieder auf den Weg und kommen nach einer Weile ins große Lautertal kurz vor Unterwilzingen. Am Wegesrand blühen hier schon überall Buschwindröschen, Gelbstern und Lungenkraut. Sogar erste Küchenschellen entdecken wir. Hier unten im Tal ist es richtig schön warm in der Frühlingssonne. Da wir noch etwas Zeit haben machen wir an einem Grillplatz eine kurze Trinkpause und beschließen dann, uns noch das Informationszentrum des Biospährengebietes Schwäbische Alb anzschauen.

Um 16 Uhr fahren wir gemeinsam nach Herrlingen in den Gasthof Lindenmeir  und lassen den Abend bei gutem Essen und netten Gesprächen ausklingen.

Bericht: Beate Wieland
Fotos: Brigitte Müller
………..Beate Wieland
………..Peter Kolb

zu den Tourenberichten 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.