2017 W Nikolauswanderung

Nikolauswanderung bei Giengen

Stark einsetzender Schneefall eine Stunde vor Abfahrt und schlechte Straßenverhältnisse hätten die Ausfahrt fast verhindert. Da man aber die Organisatoren Siggi Wehrle und Walter Späth nicht enttäuschen wollte, fuhr man trotzdem los.  Aus 13 Erwachsenen und zwei Kindern bestand die Gruppe .
Mir einer halben Stunde Verspätung traf man am Wanderheim Hasenloch in Giengen ein, wo Walter Späth mit zwei weiteren Wanderinnen auf uns wartete. Im schön geheizten Wanderheim konnten sich noch alle für die Wanderung durch den Schnee umziehen. Bei anhaltendem Schneefall und kaltem Wind führte die Stecke erst über freie Felder dann durch Buchenwald zum Ortsrand von Oggenhausen.Hier ließ der Schneefall endlich nach. Einmal über die A7 und einmal unter der A7 hindurch, zuletzt nochmal durch Buchenwald erreichten wir um 16 .30 Uhr wieder das Wanderheim. Nach 12,5 km Wanderung auf verschneiten Wegen waren alle froh, wieder ins Warme zu kommen. Besonders zu erwähnen ist, dass die beiden Kinder so tapfer durchgehalten haben.
Nach einer wohlverdienten Pause bei Glühwein, Punsch und Kaffee und viel Weihnachtsgebäck trat man die Heimfahrt auf inzwischen besser geräumten Straßen an. Danke nochmal an Walter Späth, der die Wanderung organisiert hat.

Bericht: Siggi Wehrle
Bilder: Konne

Zu den Tourenberichten 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.