2018 BT Fürstensteig

Am Sonntag Morgen um 06:30 Uhr haben sich insgesamt zehn Wanderbegeisterte beim Parkbad (Laupheim) eingefunden. Unter Führung von Siggi Wehrle machten wir uns dann auf den Weg nach Gaflei in Liechtenstein. Unsere Absicht war es, den „Fürstensteig“ und anschließend die „Drei Schwestern“ zu bewandern.
Beim Fürstensteig handelt es sich um einen in die Nordwestwand der Alpspitze geschlagenen Pfad der bereits 1898 eröffnet wurde. Finanziert wurde der Weg im Wesentlichen durch Fürst Johann II von Liechtenstein. Die Besonderheit dieses Weges ist es das man durchwegs über Liechtenstein steht. Der exponierte, gut gesicherte schmale Bergpfad führt von Gaflei (1483 m) über den Gafleisattel (1853 m) vorbei am Kuegrat zum Garsellikopf (2105 m) zu den Drei Schwestern (2052 m).

Bei noch etwas kühlen 14° Grad machten wir uns auf den Weg, den noch schattigen nach Nordwesten ausgerichteten Bergpfad zu begehen. Die traumhaften Wetterbedingungen und der uns stets begleitende Ausblick in das Rheintal machten die Wanderung zu einem Genuss. Am Gafleisattel angekommen machte sich auch schon der starke Föhn bemerkbar, was wir aber aufgrund der Außentemperaturen nicht als unangenehm empfanden. Am Garsellikopf gönnten wir uns eine kleine Pause für das Gipfelfoto, um dann an einem etwas windgeschützterem Abschnitt eine Verpflegungsrast einzulegen. Gestärkt ging es dann weiter Richtung der Drei Schwestern und anschließend in den Abstieg zur Gafadura Hütte. Dort angelangt stärkten wir uns mit einem kalten Getränk und Rösti, bis wir dann weiter abstiegen und oberhalb von Planken zum Fahrzeug gelangten.
Nach dieser langen aber traumhaft schönen Tour können wir uns nur bei Siggi für die exzellente Tourenwahl und nach natürlich bei Petrus für das schöne Wetter bedanken.

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.