2018 KT Blautal

Glas- und Blaufels statt Geiselstein

Auf Grund des sehr unsicheren Wetters in den Bergen und der zusätzlich hohen Staugefahr am Pfingstferienbeginn auf der A7 sind wir nicht ins Gebirge zum Klettern gegangen sondern ins Blautal.

Mit der Glaserkante (original und direkt) kam auch schon richtiges Gebirgsfeeling auf. Bis zu drei Seillängen sind zu klettern, bevor man am Gipfelkreuz hoch über den Dächern von Blaubeuren steht.
Als Nachschlag gab es den inzwischen gar nicht mehr gruseligen, aber dafür sehr beeindruckenden und schönen Leichensauger.

Danach haben wir den Fels gewechselt, und es ging zum Sportklettern an die schönen Routen des Blaufels, bis wir alle dicke Unterarme hatten und das erste Donnergrollen zu hören war. (Birgit, Brigitte, Doris, Andi, Hermann, Götz)

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.