2018 Sen Energieportale

Energieportale-Weg Langenegg

Die Gemeinde Langenegg im Bregenzerwald zählt zu den Vorreitern einer umweltgerechten Energiepolitik in der Region. Seit 1998 ist die 1100-Einwohner-Gemeinde Mitglied im „e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden“. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Umwelt- und Klimaschutzpreisen erhielt Langenegg 2004 für 127 ausgewiesene Einzelprojekte den European Energy-Award für seine aktive kommunale Energiepolitik.
Ein Projekt der Gemeinde waren sog. „Energieportale“ die zu einer Rundwanderung miteinander verbunden wurden.

Die Energie-Portale in Langenegg erschließen vielfältige Formen von Energie. Das regionale Bewusstsein für Energie verbindet und findet sich verdichtet. Energie wird gebündelt an den Portalen in Langenegg. Körper, Geist und Seele werden bewegt.
·  Pflanzenenergie in neuer Dimension am KRÄUTERPORTAL
·  Zugang zur analemmatischen Sonnenuhr am SONNENPORTAL
·  Erfahrung einer neuen Bedeutung von Windenergie am WINDPORTAL
·  Vergleiche zu nachwachsenden Rohstoffen am ENERGIEPFLANZENPORTAL
·  Energiespiele und -experimente am WASSERPORTAL
Am Kunst-Portal werden tiefe Entspannung, gesteigerte Kreativität sowie eine stark angeregte Imagination erlebbar.

Neugierig auf den Energie-Weg und angeregt durch einen herrlichen Sommertag am Maianfang machten sich 17 Wanderer auf den Weg. Vom Ortszentrum aus durchwanderten sie zunächst die Portale im Ortsbereich, dann führte der Weg in das schöne Naturschutzgebiet „Nord“, einem großen Feuchtgebiet mit Nieder- und Hochmoor und einer reichhaltigen Flora, die in voller Blüte stand.
Ein steiler Pfad brachte die Gruppe hinunter an das Ufer der Bregenzerach. Hier ging es am rauschenden Bach entlang, vorbei am Wasserkraftwerk Langenegg auf der ehemaligen Trasse der Wälderbahn bis zum ehemaligen Bahnhof Langenegg. Kurz danach musste auf steilem Pfad der Aufstieg hinauf nach Bommern bewältigt werden. Ein schmales Zufahrtssträßchen leitete die Wanderer schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.