2018 Sen Kreuzleshöhe

Schneeschuhwanderung zur Kreuzleshöhe

Mit dieser Schneeschuhwanderung in Kreuzthal gab unser Freund Siggi Wehrle seinen Einstand als Tourenführer der Seniorengruppe Laupheim. Leider honorierten Wetter und Schneelage seinen Einsatz an diesem Dienstag nicht und präsentierten sich mit wenig Schnee, dichter Bewölkung, Nebel und Nieselregen. So wurde die Wanderung bei fehlender Sicht zu einer Übungseinheit im Aus- und Anziehen der Schneeschuhe, was von den neun Teilnehmern mit Humor und manchem lockeren Spruch akzeptiert wurde.

Direkt nach dem Start in Eisenbach wurde mit der Eschach die Grenze zu Bayern überschritten, dann ging es von Kreuzthal aus auf schmalem Sträßchen kräftig aufwärts. Nach 30 min wurden das erste Mal die Schneeschuhe angelegt, um zum Kreuz auf dem Wirtsberg anzusteigen. Mal mit, mal ohne Schneeschuhe führte der Weiterweg durch den Wald vorbei an Schwedenschanze und Fürstenbrunnen zur kleinen Kapelle unter der Kreuzleshöhe. Hier bot sich die Gelegenheit zur Mittagspause, die angesichts der Witterung allerdings ziemlich kurz ausfiel. Auf dem teilweise verschneiten Fahrweg machte man sich bald wieder auf den Weiterweg, stieg schließlich auf steilem, sumpfigem Pfad hinab zur Kirche von Kreuzthal und erreichte nach drei Stunden Gehzeit wieder den Parkplatz, wo sich tatsächlich für einige Minuten die Sonne zeigte. Bei der Heimfahrt wurde in Diepolzhofen ein Zwischenstopp eingelegt, um wie üblich Kaffee und Kuchen zu genießen.

Vielen Dank an Siggi für Planung und Führung der Wanderung verbunden mit dem Wunsch auf bessere Wetterbedingungen für die kommenden Unternehmungen.

Bericht + Bilder: Konne

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.