2018 Sen Seeberger

Besichtigung der Firma Seeberger GmbH

Vorausschauende Planung vor mehr als einem Jahr hat uns in der kältesten Zeit dieses Winters in die Firma Seeberger in Ulm zur Betriebsbesichtigung geführt. Pünktlich traf sich die Maximalgruppe von 20 Personen am Parkplatz und wurde dort von Frau Kreiser zur Führung durch den Betrieb erwartet. Nach einer kurzen Einführung in die Firmengeschichte versammelten wir uns in der Garderobe, um mittels Häubchen und weißen Mänteln den Hygienevorschriften zu entsprechen. Es hatte sich mir nicht erschlossen weshalb man auch Uhren und Schmuck ablegen musste. Aber als ich hörte, dass man bei der Hygiene auch an Verunreinigung der Lebensmittel mit Abrieb von Hautschuppen durch Schmuck gedacht hat, konnte ich den hohen Qualitätsstandard der Fa. Seeberger nachvollziehen. Die weitschauenden Planungen und Investitionen machte die Firma von der kleinen Kaffeerösterei in der Ulmer Innenstadt am Kornhausplatz zum führenden Lieferanten für Kaffee, Backzutaten und getrockneten Früchten, einschließlich Hülsenfrüchten.

Am meisten beeindruckt haben uns nicht nur das moderne, computergesteuerte Hochregallager, sondern die damit einhergehenden selbstfahrenden Stapler, welche die angeforderten Waren zu den unterschiedlichen Arbeitsplätzen liefern. Sie erkennen Hindernisse und können ihre Geschwindigkeit danach einrichten, ob ihre Fahrstraße frei ist.

Bei der anschließenden Tasse Kaffee im Shop und später beim Abendessen im „Söflinger Wirtshaus“ lieferte uns dieser Nachmittag noch viel Gesprächsstoff, da das Berufsleben bei den meisten von uns schon eine geraume Zeit zurückliegt und die technische Entwicklung rasant fortschreitet.

Ingrid Scheib

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.