2018 SST Dürrenberg

Schneeschuhtour am Dürrenberg

Der Dürrenberg mit seiner höchsten Erhebung, dem Koflerjoch oder auch Jochberg mit 1861 Metern Höhe, war das Ziel der Schneeschuhtour am vergangenen Sonntag. Vom Parkplatz am Urisee gings zunächst ohne Schneeschuhe auf zum Teil vereisten Wegen hinauf zur Dürrenbergalpe, 1438 Meter hoch gelegen. Vor dem angekündigten Wetterwechsel hatte man noch einen tollen Blick auf die Berge der Umgebung, zu den nahen Ammergauer Alpen, den Lechtaler Alpen und den Tannheimer Bergen sowie auf den Talkessel von Reutte.
Durch meist bewaldetes Gebiet ging es nun auf genügend Altschnee mit den Schneeschuhen abwechselnd mal steil mal flacher in die Gipfelregion. Der eigentliche Dürrenberg wurde nicht bestiegen. Die Spur führte weiter am verwechteten Grat zum Schluss sehr steil zum Gipfel des Jochbergs, der pünktlich um 12.00 Uhr erreicht wurde. Ein kräftiger Schneeschauer und kalter Wind lud nicht ein zu einer langen Gipfelpause. Es hieß rasch wärmere Sachen anziehen, und nach einem Gipfellikör, den Walter spendierte, machte man sich rasch an den Abstieg. Weiter unten wurde im Wald an einer geschützten Stelle eine Rast zum Vespern eingelegt.
Kurz nach 13 Uhr waren wir wieder bei der Dürrebergalm und machten dort noch die Schlusseinkehr in der warmen Gaststube bei leckeren Tiroler Spezialitäten. Die Wirtin empfahl uns noch einen Abstiegsweg, auf dem noch ein großes Stück mit den Schneeschuhen gegangen werden konnte.
Alle zehn Teilnehmer waren glücklich und zufrieden ob der gelungenen und schönen Tour.

Bericht: Siggi Wehrle
Bild: Walter Späth

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.