2018 ST Balderschwang

Schitour bei Balderschwang

Eine schlechte Wetterprognose verhinderte zum wiederholten Male die  Skitour zum Kaltenberg. Von Wolken verhangene Berge, Nebel und leichte Niederschläge meldete der von Tag zu Tag schlechter werdende Wetterbericht. Was tun? Um doch noch die “Knochen“  zu bewegen wurde das Ziel Tannheimer oder Allgäu ausgegeben und Alle waren dabei.
Mit GPS, Karte und Kompass ausgerüstet (Nebel war ja vorhergesehen) ging es am Samstag  Morgen los. Schon bei Kempten staunten wir über die Sonne und den Blick zum Allgäuer Hauptkamm. Von Balderschwang ging es angenehm in der wärmenden Sonne südseitig hinauf zum Sipplingerkopf. Nach kurzer Rast schwang die Grupppe  bei tragendem Harschdeckel und leichter Firnauflage den Nordwesthang Richtung Sipplinger Alpe hinab. Nach dieser schönen Abfahrt gab es eine längere Vesperpause. Der weitere  Anstieg zum Heidenkopf wurde anschließend locker gemeistert. Da sich nun doch im Nordosten Wolken ankündigten, wurde die Abfahrt hinab nach Balderschwang angegangen. Da die Sonne schon ihre Kraft zeigte war im super Firnschnee die Abfahrt ein Genuss. Eine rundum gelungene Alternative zum Kaltenberg wurde mit einer Einkehr in Balderschwang abgeschlossen.

Bericht: Rudi Bailer
Fotos: Thomas Wolfmiller

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.