2018 ST Ochsenkopf

Skitour zu Ochsenkopf und Rangiswanger Horn

Am Sonntagmorgen machten sich 8 tourenhungrige Skifahrer auf den Weg in Richtung Gunzesrieder Tal. Schon bei der Anfahrt sah das Wetter etwas gewöhnungsbedürftig aus, da es leicht regnete. Zu unserem Glück wurde aus dem Regen Graupel und aus dem Graupel Schnee.

Vom Parkplatz hinter der Gunzesrieder Säge gingen wir im leichten Schneetreiben das Tal entlang bis zur Grafenalpe (1113 üNN). Weiter ging es den Fluss entlang bis zum Stauwehr, wo wir durch den verschneiten Wald zum ersten schönen Hang kamen, den wir zwar bestiegen, um auf die Anhöhe zu kommen, aber leider nicht mehr befahren konnten. Auf dem Plateau bei der Printschen-Hütte (1461 üNN) war es dann kurzzeitig recht windig, aber wir kamen relativ schnell wieder in den Wald, wo wir nach kurzen Aufstieg den Großen Ochsenkopf (1662 üNN) erreichten. Am Gipfel machten wir nur eine kurze Trinkpause und fellten ab. Das Abfahren war zwar kurz aber dafür umso schöner, der Schnee war pulvrig und fast unverspurt.
Auf halber Höhe in der Nähe der Oberalpe (1386 üNN) fellten wir wieder an und gingen vom Tal hoch an der Rangiswanger Alpe vorbei Richtung Gipfel. Nach einem landschaftlich sehr schönen Aufstieg entlang des Grates mit seinen Wechten erreichten wir das Rangiswanger Horn (1616 üNN). Zwischendurch klarte es immer wieder auf, so dass wir trotz einer tiefhängenden Wolkendecke auch etwas Fernsicht genießen konnten. Auf dem Gipfel machten wir Mittag und fuhren dann zum Parkplatz ab. Bei der Abfahrt hatten wir in der oberen Hälfte sehr schönen pulvrigen Schnee, zwar nicht so unverspurt wie am Großen Ochsenkopf aber locker und leicht. In der unteren Hälfte hatte sich leider schon ein leichter Harschdeckel gebildet, der zumindest mir leichte Schwierigkeiten bereitete.

Trotz des manchmal stürmischen Wetters, hat uns allen die Tour sehr gefallen und keiner hätte sie missen wollen. Unser Dank gilt Hartmut der uns durch die gelungene Tour führte. Die Abschlussbesprechung hielten wir dann bei Kaffee u. Kuchen in der Konditorei Härle in Blaichach.

Tourenbericht: Thomas Wolfmiller
Bilder: Hartmut Presting, Peter Steger, Thomas Wolfmiller

zu den Tourenberichten 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.