2019 KT Gehrenspitze Plaisir

Plaisirklettern an der Gehrenspitze

Der Wetterbericht verkündete für unser Tourdatum Regen am Alpenhauptkamm und Regen im Donau- sowie Blautal. Dazwischen im Allgäu, dank Föhn, gutes Wetter. Als stark zusammengeschrumpftes, aber flexibles Zweierteam, planten wir daher in die Tannheimer Berge zur Gehrenspitze oberhalb von Reutte zum Klettern zu gehen.
Bei der Abfahrt in Ulm regnete es tatsächlich, bei der Ankunft in Reutte gab es die versprochene Sonne. Der Plan schien also aufzugehen. Am Fuße der Gehrenspitze, das ganze Klettermaterial und gerade auch die Kletterschuhe angezogen, fing es doch an zu tröpfeln. Der Blick nach Westen zum Allgäuer Hauptkamm und nach Süden sah ganz schön dunkel und trüb aus, der Blick ins Regenradar vom Handy sagte 2 Stunden leichten Regen voraus. Also zurück zu einer nahen, regensicheren Gufel.
Es tröpfelte Gott sei Dank nur leicht und hörte auch bald wieder auf, daher blieb der Fels trocken. So starteten wir dann doch in die Tour, immer mit der Option jederzeit umdrehen zu können. Das Wetter hielt aber und wir cruisten im Genussmodus durch die Route Lechtalblick mit ihren 10 kurzen und perfekt abgesicherten Seillängen.
Beim Abstieg kam die Sonne immer mehr zum Vorschein und so konnten wir wenigstens kurzzeitig die Sonne samt Kaffee und Kuchen auf der Sonnenterasse der Gehrenalpe zum Abschluss genießen.

Text und Fotos: Götz Waidelich

zu den Tourenberichten 2019

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.