2019 Sen Grüntensee

Wanderung um den Grüntensee

Der Grüntensee ist ein 2,5km langer und 11,2 m tiefer Stausee der Wertach mit einem Umfang von 8,2 km. Der Stausee wurde 1962 fertiggestellt und dient dem Hochwasserschutz und der Stromerzeugung. In einem Wasserkraftwerk wird eine Leistung von 1 MW erzeugt.

Bei strahlendem Sonnenschein starten wir kurz nach 10 Uhr am Wanderparkplatz in Haslach zu unserer heutigen Tour. Es weht nur ein laues Lüftchen, so dass wir nach kurzer Zeit die Anoraks gegen etwas leichtere Jacken tauschen können. Die Nordhänge der Berge leuchten noch schneeweiß, die Skisaison ist allerdings schon beendet.
Vorbei geht es am Campingplatz und dem Kletterwald auf der Südseite bis zur Staumauer. Weiter wandern wir dann auf dem idyllischen Uferweg. Wir entdecken die ersten Schlüsselblumen, eine Sumpfdotterblume leuchtet in der Frühlingssonne und einige Kröten sind auf dem Weg zu den Laichplätzen. Im schattigen Wald liegen noch ein paar wenige Schneereste. Der Biber hat hier ganz schön gewütet. Überall am Ufer liegen Bäume. die er gefällt hat, und man sieht die Nagespuren an den Stümpfen.

Unser Weg führt uns gerade hinein nach Wertach, wo wir im empfehlenswerten Alpengasthof Hirsch zum Mittagessen einkehren.  https://www.hirsch-wertach.de
Frisch gestärkt steigen wirdann hinauf zur sehenswerten Kirche und gehen weiter auf dem Panoramaweg, der aussichtsreich bis zum Kolpinghaus führt. Hier geht es dann wieder hinunter an den See, in zwei Schleifen durch den Wald und später parallel zur Straße bis zurück zum Parkplatz.
Bevor wir die Heinfahrt antreten genießen wir noch die herrliche Frühlingssonne auf den Bänken beim Parkplatz.

Text: Beate Wieland
Fotos: Brigitte Müller, Beate Wieland

zu den Tourenberichten 2019

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.