2019 W Dreikönig

Dreikönigswanderung bei Baustetten

Am Dreikönigssonntag führte Karin Hauber uns 8 Wanderfreundinnen und einen  Wanderer durch das Osterried, auf den Gemarkungen Baustetten und Baltringen gelegen. Seit 1996 ist es Naturschutzgebiet und Rückzugsbereich für zahlreiche auf der Roten Liste geführte Pflanzen, Vögel und Insekten. Die Dürnach und ein Hügelrücken umgeben es inselartig.
In Baustetten nahmen wir die Überführung zur Halde hinab zu einem kleinen Parkplatz. Dort führt ein Weg in der Kurve in den Wald zum Osterried. Wilde Wassergräben und viel Totholz. Die Biber können hier offensichtlich ungestört leben.  Romantische Schilfpfade und immer wieder Wiesenöffnungen. Wir erlebten eine stimmungsvolle andere Welt in der stillen Schönheit des Winters.
Entlang der Dürnach ging es anschließend zum „Südsee“ , an dessen Ufer entlang ein schöner, beliebter Weg führt. In einem relativ weiten Bogen gelangten wir zurück zu unseren beiden Autos. Nach den 3 Stunden Gehzeit hatte es allmählich genieselt, so dass wir uns wohlverdient im Cafe Staib in Laupheim bei Kaffee und Kuchen aufwärmen konnten. Wir waren uns einig: Es war ein guter Jahresbeginn für Wanderfreunde.

Bericht + Bilder: Thea Fetscher-Hildenbrand

zu den Tourenberichten 2019

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.